Schützenfest 2018

Schützenfest in Lintorf bei Sonnenschein, genauso hatten es sich viele Lintorfer, die Mitgliedlieder des Corps und allen voran unser König Karl-Heinz Jörgens gewünscht, denn unser „Kalla“ wollte unbedingt einmal mit seiner Königin Gisela mit einem Cabrio bis in das Schützenzelt fahren.

Dieser Wunsch wurde ihm am Montag von seinen Kameraden erfüllt. Das offene Model (aus zweiter Hand) welches sich unser Vorsitzender Jens Jörgens ausgedacht hatte, war nicht nur ein echter Hingucker, es zeichnet sich auch durch einen besonders umweltfreundlichen Antrieb aus.

Maurice Groten und Vater Frank Groten

Besonders gratulieren wir natürlich unserem Jungkönig Maurice Groten, dem es gelang die Kronprinzenehre zu erringen. Leider hat es dann beim Königsschuss mit dem Vater/Sohn Doppelpack nicht geklappt. Sowohl Frank Groten als auch unser König „Kalla“ mussten sich am Ende Frank Gröschel vom Stammcorps geschlagen geben. 

Wir gratulieren Frank Gröschel natürlich ganz herzlich und wünschen ihm und unserem Kronprinzen ein fantastisches Schützenjahr.

Das Wetter hat uns bis auf ganz wenige Ausfälle am Montag nicht hängen lassen. Es war sonnig warm und zum Glück nicht so drückend heiß wie noch 2 Wochen zuvor.

Wir danken auch unseren vielen Gästen, die das Schützenfest 2018 wieder zu einem besonderen Erlebnis gemacht haben.

Eine kleine Auswahl von 242 weiteren Fotos die von Möschesonntag bis zum Dienstag nach dem Schützenfest entstanden sind, findet ihr hier: Fotos vom Schützenfest

 

Vorstandstour nach Münster

St. Paulus Dom zu Münster

Zunächst mit dem Bus und dann mit dem Zug ging es am 7. Juli von Lintorf nach Münster. Nach einem kleinen Fußmarsch vom Hauptbahnhof in die Innenstadt von Münster ließen wir uns zunächst in einem Biergarten direkt in der Fußgängerzone der wunderschönen Altstadt nieder. Von dort aus zogen wir weiter zum „großen Kiepenkerl“. Die Vorstandsitzung fand im gemütlichen Biergarten der Pinkus Brauerei statt. Die Pinkus Brauerei ist die letzte von 150 Altbierbrauereien die es einst in Münster gab. Nach der Vorstandssitzung machten wir uns auf um den St. Paulus Dom zu Münster zu besichtigen. Von Dom aus ging es mit dem Taxi weiter zum Aasee. Der Aaseepark wurde 2009 zum schönsten Park Europas gewählt.  Vom Aasee ging es dann wieder zu Fuß zurück zum Bahnhof.  Das Wetter hat wunderbar mitgespielt und wir haben mit 15 Kameraden einen wirklich schönen und lustigen Tag erlebt.

Vorstandstour Muenster am 06. Juli 2018

Weitere Bilder …

Königsfest 2018

Königswetter zum Königsfest.

Am Samstag den 30. Juni feierte das St. Georg Corps 1963 Lintorf e.V. mit seinen Gästen sein Königsfest bei strahlendem Sonnenschein. 

Gut organisiert durften zu Beginn des Festes die Frauen der Mitglieder auf den Salatvogel schießen. Nach einem recht kurzen Wettkampf stand bereits nach einer Stunde und 15 Minuten fest, dass Geli Mohr die neue Salatkönigin ist. Die Pfänder wurden von Manuela Behr (Kopf), Geli Mohr (linker Flügel), Sabine Jörgens (rechter Flügel) und Sabine Mahlberg (Schwanz) geschossen.

Auch in diesem Jahr fanden sich wieder fünf Jungschützen, die die Ehre des Jungkönigs erringen wollten. Maurice Groten, Moritz Kahlert, Lucas Kellersmann, Nils Schmidt und Marius Mohr machten es kurz und schmerzlos. Bereits im dritten Durchgang holte Maurice Groten die Platte runter und entschied das Schießen für sich.

Das beliebte Gästeschießen konnte in diesem Jahr unser guter Freund Karl-Heinz Töpfer für sich entscheiden. Als Gästekönig löst er damit Yvonne Laufs ab.

Für seine langjährigen Verdienste um den Verein wurde Sebastian Kahlert in diesem Jahr mit dem Orden der historischen deutschen Schützenbruderschaft ausgezeichnet. Sebastian ist seit 2007 Mitglied des Corps und eigentlich immer, wenn es gilt mit anzufassen, in erster Reihe dabei. Sebastian ist seit 8 Jahren zweiter Fahnenträger und seit 10 Jahren einer der beiden Schießmeister des Corps.

Höhepunkt des Tages war natürlich der Schuss auf die Königsplatte. In diesem Jahr wollten Frank Groten, Jörg Einnatz, Karl-Heinz Jörgens und René Kupperian die Ehre erringen. Wie bei allen sportlichen Wettkämpfen kann am Ende immer nur einer gewinnen. Nach vier spannenden Durchgängen bei denen es häufig „geklingelt“ hatte, holte Karl-Heinz Jörgens mit seinem fünften Schuss schließlich die Platte gezielt vom Schießstand. Die Freude bei Karl-Heinz war überwältigend. Hatte er doch in seinen 41 Jahren Vereinsmitgliedschaft unzählige Anläufe auf die Königswürde gestartet.

Der scheidende König Armin Pfeiff bedankte sich für ein tolles Jahr in einer rührenden Ansprache.

Nachdem alle offiziellen Punkte abgeschlossen waren feierten die Schützen und Ihre Gäste noch bis weit nach Mitternacht.

Eine Bildergalerie ist hier zu finden …

Pfänderschießen 2018

Ungewöhnlich viele Mitglieder sind der Einladung zum Pfänderschießen in diesem Jahr gefolgt. Kurzerhand ordnete der Vorsitzende Jens Jörgens ein Gruppenfoto an. Ein Freiwilliger aus der Nachbarschaft wurde schell gefunden und als Fotograf rekrutiert, damit alle anwesenden Kameraden mit auf das Foto kommen.

36 von 45 Mitgliedern des Corps besuchten das diesjährige Pfänderschießen

Nach einer kurzen Versammlung bei strahlendem Sonnenschein, bei der unter anderem noch die letzten Details für das anstehende Königsfest geklärt wurden, folgte das Pfänderschießen des Corps. 

Wir gratulieren den erfolgreichen Schützen:

Kopf: Friedel Achterfeld
Linker Flügel: Lucas Kellersmann
Rechter Flügel: Maurice Groten
Schwanz: Nils Schmidt
Rumpf: René Kupperian

 

 

Hier geht es zu den Fotos

1 2 3 4 13